Männervesper
Eberhard_Stilz
Referent: Eberhard Stilz




mehr zum Männervesper



Weltethos
Referent: Herr Eberhard Stilz

Donnerstag , 1. März  2018
18.30 Uhr Vesper, 19.30 Uhr Vortrag
Gaststätte VfB Heim, Asperger Straße

Was steckt hinter diesem großen Wort und doch weitgehend unbekanntem Begriff?

1995 gründete der katholische Theologe Hans Küng in Tübingen die Stiftung Weltethos. 2013 kam das Weltethosinstitut an der Universität Tübingen dazu. Beides wurde durch Spenden namhafter Unternehmer möglich. Den Einrichtungen geht es um einen ethischen Bewusstseinswandel auf allen Ebenen der Gesellschaft und in den Religionen mit dem Ziel eines friedlichen Zusammenlebens. Während das Institut vor allem die Aufgabe hat, weltethische Werte in der Wirtschaft zu vermitteln, liegt der Schwerpunkt der Stiftung auf den Gebieten Bildung, Politik, Recht, Religion und Kultur.
 
Im Vortrag zeigt uns Herr Stilz, um welche Werte es geht und mit welchen Projekten sie verfolgt werden. Wie wichtig die Aufgaben der Stiftung gerade in einer pluralistischen Gesellschaft und angesichts der Globalisierung der Welt sind, soll deutlich gemacht werden. Wichtig ist auch der Dialog und die Zusammenarbeit der Religionen und Kirchen. Was sind Werte in der Wirtschafethik? Was ist in einer Welt zu tun, die in den letzten Jahren eher auseinander triftet, statt zusammen zu wachsen?
Herr Eberhard Stilz ist 68 Jahre alt, verheiratet und hat 3 erwachsene Kinder. Er wohnt in Asperg. Geboren wurde er in Kleinbottwar. Nach dem Abitur am Mörike-Gymnasium in Ludwigsburg studierte er Rechtswissenschaften in Tübingen. Er war in verschiedenen Funktionen als Richter und Beamter im Justizministerium tätig, ehe er 1990 den Aufbau einer rechtsstaatlichen Justiz im späteren Freistaat Sachsen durchführte. Dort war er dann als Staatsekretär im Justizministerium. 1992 kehrte er wieder nach Baden-Württemberg zurück, wo er 1996 (bis 2013) zum Präsident des Oberlandesgerichtes berufen wurde. Seit 2002 ist er zudem Präsident des Verfassungsgerichtshofs. Herr Stilz ist in vielen Ehrenämtern und Stiftungen aktiv. So ist er Kurator der Robert-Bosch-Stiftung und seit 2013 Nachfolger von Professor Hans Küng als Präsident der Stiftung Weltethos.
Wir laden Sie zu diesem Abend mit anschließendem Gespräch recht herzlich ein.